Wünsche, die ich mit Geld nicht kaufen kann…

 

In den letzten Stunden des Mathematikunterrichts haben sich die Balus (Klasse 2a) mit Geld beschäftigt. Die Kinder haben Münzen und Scheine kennen gelernt, haben Geldwerte bestimmt, verglichen und haben „eingekauft“. Um ein erstes Gefühl für die Preise zu entwickeln, suchten die Kinder in Gruppen aus Prospekten Produkte aus und ordneten sie den Geldwerten zu.

Geld ist wichtig, damit wir “über“ leben können, aber Geld ist nicht alles.

Um die Kinder genau darauf aufmerksam zu machen, probierten die Balus in Gruppenarbeit ihre erste MInd Map zum Thema „Wünsche, die man mit Geld nicht kaufen kann“ aus…

Die Ergebnisse haben wir an der Tafel gesammelt und sie gemeinsam diskutiert und die Mind Map ist den Kids wunderbar gelungen J.

Hier paar ergänzende Kinderstimmen…

„Man kann nicht kaufen, dass Oma besser laufen kann. Aber das würde ich mir wünschen.“

„Ich wünsche mir Haare, ganz lange Haare. Wenn man keine Haare hat, dann hat man Krebs. Wenn man gesund ist, dann hat man Haare!“

„Bäume sind wichtig. Sie reparieren unsere Luft! Ich wünsche mir Bäume, die wachsen!“

„Ich wünschte, ich könnte mein totes Haustier wiedersehen…“

„Ich wünsche mir Hände. Hände, die schnell schreiben können und auch flink sind.“

Und bei einem Wunsch waren sich alle einig: „Hausaufgabenfrei!“

 

image1